Herzlich Willkommen

auf der Webseite von

Minervas Hexenhof.

 

Unsere aktuellen Öffnungszeiten:  ab 1.10

Mittwoch bis Sonntag: 11.00 bis 17.00 Uhr

(Montags und Dienstags geschlossen)

 

Betriebsferien vom 30.10 - 14.11.2017

Der Hexenhof

 

Lebenslauf

 

 

Minerva Patricia Winter, Samhain 1970 in Dortmund geboren, lebte bis zum Jahre 2013 mit Mann und 3 Kindern am Rande des Ruhrgebietes.

 

Sie ist lernte Tierarzthelferin und arbeitete später als freie Handelsvertreterin. In den 90 Jahren leitete sie als freie Redakteurin bei AOL International ein Frauenforum. Seit ihrem vierzehnten Lebensjahr interessiert sie sich für Esoterik, Archäologie und Völkerkunde. Ab 1998 führte sie zusammen mit ihrem Mann die Internet Seite "Hexen-Wissen" mit einem Forum und verkaufte erstmals bei Ebay und Online ihre selbstgemachten Produkte.

 

Seit dem Jahr 2003 betreibt Minerva mit ihrem Mann zusammen einen Hexenladen in Dortmund, indem sie Bedarf für Magie und alles rund um den Schamanismus anbot. Das Geschäft war in dieser Richtung das erste in NRW. Daraus entwickelten sich auch ihre Workshops und Seminare. Als Begründerin des Drudemunde Rura Clans im Jahre 2004 begleitet Minerva Menschen in die Religiosität und das Alte Wissen unserer Vorfahren.

 

Sie bietet erfolgreich ihre Schamanischen arbeiten an, arbeitet auch gegen Flüche, Geister oder ist tätig für ein positives Wohnumfeld. Die Frauen Spiritualität ist ein Schwerpunkt von Minervas Arbeit, sie begleitet Frauen auf dem Weg zur Göttin, veranstaltet spezielle Magische Rituale für Frauen und gibt Jahreskreisfeste. Im Jahre 2007 arbeitete sie als Referentin für Skulptur Projekte in Münster.

Und arbeitete seit dem mit diversen Foto Künstlern zusammen, unter anderem mit Alice Smeets und Roberto Schiridwan.

 

Seit zehn Jahren arbeitet Minerva Hand in Hand mit Presse und Medien Vertretern. Sie verheiratet seit fünfzehn Jahren Menschen im Heidnischen Glauben, macht Namensgebungen oder löst Blockaden auf. Im Jahre 2006-2011 bildetet Minerva sich in diversen Schamanischen Techniken weiter.

Sie erhielt 2009 die Einweihung in den Pflanzenschamanismus, 2011 und 2012 in den Keltischen Schamanismus.

 

Den Hexenladen Trudimonia, gab sie dann nach zehn Jahren auf, um an der Nordseeküste ihre neuen Projekte zu verwirklichen, intensiver als Naturtherapeutin und Schamanin zu arbeiten und um sich weiter zu entwickeln.

 

Ihre geistigen Vorbilder sind Luisa Francia, Wolf Dieter Storl oder auch Nana Nauwald.